Menu
Menü
X

Bibelkreis in Corona-Zeiten

Stadtkirchenarbeit Oppenheim
Altar in der Michaelskapelle

Unser Bibelkreis trifft sich in der Regel am dritten Mittwoch im Monat um 20 Uhr. Auch während
der Sanierungsphase des Martin-Luther-Hauses haben wir das durchhalten können und konnten uns in jedem Monat über einen Gast freuen, der uns mit den unterschiedlichsten Methoden Bibelerfahrungen erschlossen
hat.
Nun müssen wir für die Zeit der Coronavirus-bedingten Einschränkungen den Bibelkreis neu organisieren. Wir laden deshalb unsere möglichen Referentinnen und Referenten (auch die Mitglieder des Bibelkreises selbst) ein, uns einen Aufsatz zu schicken, eine Andacht, eine Betrachtung, ein Referat. Das verschicken wir per E-Mail
an unsere Bibelkreis-Mitglieder und stellen den Text nach Möglichkeit auch auf die Webseite.

Haben Sie Lust dabei zu sein? Gerne nehmen wir Sie entweder in den E-Mailverteiler auf, oder wir senden Ihnen auf Wunsch einen Ausdruck in den Briefkasten. Bitte lassen Sie von sich hören, ob Sie gerne im Verteiler des Bibelkreises sein möchten. Wir würden uns freuen!


Herzliche Grüße,
Ihre Pfarrerin
Manuela Rimbach-Sator und
Ihr Klaus Dieter Petzel

Ökumenischer Bibelkreis Oppenheim

Lotz

Wann trifft sich die Gruppe?
In der Regel treffen wir uns am dritten Mittwoch des jeweiligen Monats um 20 Uhr, zurzeit im Anton-Prätorius-Haus, Am Markt 10, im ersten Stock. Während der sommerlichen Ferienzeit setzen wir, meist im Juli, für einen Monat aus.

Wen erreiche ich bei Fragen?
Als Ansprechpartner stehen Klaus-Dieter Petzel (klausd.petzel@mailbox.org / 06133-572132) oder Hansjürgen Bodderas (bodderas@online.de / 06133-4039) zur Verfügung.

Warum lohnt es sich, zur Gruppe zu gehen?
Jede*r Interessierte, egal welcher Konfession, ist herzlich eingeladen, an unserem Bibelkreis teilzunehmen. Jede*r hat jederzeit die Gelegenheit, sich in unserem Kreis zu äußern. 
Unsere Referent*innen sind evangelische und katholische Geistliche, Gemeindereferent*innen, kirchliche Mitarbeiter*innen oder Mitglieder unseres Bibelkreises, die etwas beitragen möchten. Niemand muss etwas beitragen, man kann auch „nur“ zuhören, doch jede*r darf.
Wir besprechen biblische Themen, z.B. mittels Bibelteilen oder Bibliolog, aber auch allgemeine christliche Themen, z.b. Theodizee, Aufbau von Psalmen, Trinität oder aktuelle christliche Standpunkte.
Wichtig für uns ist, dass wir uns als überkonfessionellen christlichen Kreis verstehen. Wir wollen voneinander lernen, aber auch äußern, was uns jeweils unverständlich erscheint, wo wir mit der Bibel Schwierigkeiten haben.

top