Menu
Menü
X

Absage Trauungstermine in der Katharinenkirche im Jahr 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Brautleute,

wir haben uns mit Ihnen darauf gefreut, dass Ihre Trauung in der Katharinenkirche in Oppenheim im Frühjahr oder Sommer dieses Jahres stattfinden wird. Mit großem Bedauern: Wir müssen Ihnen diesen Termin nun absagen.

Niemand von uns hat sich jemals ausmalen können, dass eine Pandemie alle Planungen in einem solchen Ausmaß infrage stellen könnte.

Auch wenn sich öffentliche Institutionen wie Politik und Landeskirche im Augenblick offiziell erst nur bis Ende April festlegen, so zeigen doch die Entwicklungen in Ländern wie China oder Italien, dass wir auch bei uns von längeren Zeiträumen ausgehen müssen, in denen zum Beispiel Gottesdienste mit einer größeren Anzahl von Teilnehmenden nicht möglich und sogar verboten sind. Ich weiß sehr wohl, wie aufwändig heutzutage die Planung einer Trauung ist und dass das Finden eines Termins, an dem die Pfarrerin oder der Pfarrer, die Kirche, Arbeitgeber und Caterer, Musiker und Freunde allesamt Zeit haben, für das Brautpaar eine ungeheure Kraftanstrengung bedeutet. Und ich ahne, welche Enttäuschung ich Ihnen mit unserer Absage bereiten muss. Aber es wäre nicht fair, Sie nun noch länger in der Sicherheit zu wiegen, dass ein Termin im Juni, Juli oder August 2020 in der Katharinenkirche zustande kommt.

Wir bitten Sie deshalb, zu prüfen, ob Sie sich einen Termin für Ihre Trauung im nächsten Jahr vorstellen können.

Wir halten im Augenblick mögliche Termine für 2021 nur für Paare frei, die aus dem Jahr 2020 verschieben und nehmen erst dann, wenn alle Seitherigen neuterminiert sind, neue Termine an.

Es ist Ihnen unbenommen, Ihre Trauung bei uns auch gänzlich abzusagen. Bereits überwiesene Gebühren erstatten wir in diesem Falle selbstverständlich zurück.

Auch für neue Termine gilt, dass wir sie erst intern prüfen müssen, bevor wir sie zusagen können.

Ich hoffe sehr auf Ihr Verständnis und wünsche Ihnen, dass Sie die Umstände, die Ihnen durch die Coronakrise entstehen, für Ihre Hochzeit jedenfalls als gutes Vorzeichen werten können und dass Sie sich davon nicht entmutigen lassen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie mit Ihren Familien und Freunden diese Krise gut bestehen und dass wir uns für 2021 gesund und unbeschwert auf eine neue Hochzeitsplanung verständigen können.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Rimbach-Sator, Pfarrerin

Trauung

Lehmann
Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir. (2. Samuel 7,22)

Die evangelische kirchliche Trauung ist kein Sakrament, sondern ein feierliches Versprechen, das zwei Menschen vor Gott ablegen. Bedingung ist die vorausgegangene standesamtliche Trauung.

Wir weisen Sie hin auf die sehr nützliche Broschüre unserer Landeskirche zur kirchlichen Trauung. Ein Download mit vielen hilfreichen Erläuterungen findet sich unter:
www.ekhn.de/glaube/trauung/info-broschuere-zur-kirchlichen-trauung

Für eine Trauung in St. Katharinen vereinbaren Sie bitte einen Termin zu Bürozeiten (werktags 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr) im Sekretariat der Kirchengemeinde (Tel. 06133 2381) und bringen am besten das ausgefüllte "Formular zur Trauanmeldung" mit. Ansprechpartner für die Kirchengemeinde sind ausschließlich die Brautleute.

top